Fachoberschule

Herzlich Willkommen in der Fachoberschule am OSZ Lotis!

Das OSZ-Lotis bietet Ihnen die Möglichkeit, in einem einjährigen Bildungsgang mit dem Schwerpunkt Wirtschaft die allgemeine Fachhochschulreife zu erwerben.

Damit ergibt sich für Sie die Chance, jedes beliebige Fach an jeder Fachhochschule / Hochschule in Deutschland zu studieren und Sie haben damit auch die Voraussetzungen, um die allgemeine Hochschulreife in der Berufsoberschule zu erwerben. 

Aufnahme und Probezeit

Voraussetzung für die Aufnahme in die FOS  ist der mittlere Schulabschluss (MSA oder eine gleichwertige Schulbildung) und eine abgeschlossenen Berufsausbildung in einem anerkannten kaufmännischen Ausbildungsberuf bzw. einschlägige Berufserfahrung von mindestens fünf Jahren.

Das erste Schulhalbjahr ist gleichzeitig die Probezeit; sie ist bestanden, wenn in allen Fächern mindestens die Note ausreichend erzielt oder nur in einem Fach eine mangelhafte Leistung erreicht wurde. Eine weitere mangelhafte Leistung kann durch eine gute oder sehr gute Leistung in einem anderen Fach oder durch eine befriedigende Leistung in zwei Fächern ausgeglichen werden. 

Wer die Probezeit nicht bestanden hat, kann den Schulbesuch an keiner anderen Fachoberschule in Berlin fortsetzen bzw. wiederholen.

Unterricht und Abschluss

Der Bildungsgang bietet sich vor allem für Schüler*innen mit einem Studien- und/oder Berufswunsch in der Fachrichtung Wirtschaft an. Im Rahmen des Pflicht- und Wahlpflichtunterrichtes werden die Fächer Wirtschaftswissenschaft (Volkswirtschaft und Betriebswirtschaft), Recht, Rechnungswesen und Wirtschaftsinformatik unterrichtet. 

Gemessen an der Gesamtstundenzahl überwiegt der Anteil der allgemeinbildenden Fächer. Fundierte Kenntnisse u.a. in Deutsch, Mathematik und Englisch sind Grundvoraussetzungen für ein anschließendes Studium. In den naturwissenschaftlichen Fächern kann zwischen Physik, Chemie oder Biologie gewählt werden. Fakultiv wird zur Erreichung der allgemeinen Hochschulreife bei Übergang in die 13. Klasse der Berufsoberschule auf Wunsch eine zweite Fremdsprache angeboten. 

Unterrichtet wird von Montag bis Freitag mit 34 Wochenstunden.

Der einjährige Bildungsgang schließt mit einer jeweils vierstündigen schriftlichen – und falls erforderlich – auch mit einer mündlichen Prüfung in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und Wirtschaftswissenschaft ab.