Integrierte Berufsausbildungsvorbereitung (IBA)

früher: einjährige kaufmännische Berufsfachschule (OBF) und berufsqualifizierender Lehrgang (BQL)

Was ist das Ziel der IBA?
IBA steht für Integrierte Berufsausbildungsvorbereitung. Darum werden Sie in der IBA auf eine Berufsausbildung in einem bestimmten Bereich vorbereitet, der Sie ernsthaft interessiert.

Auf welche Berufe kann ich mich in der IBA am OSZ-Lotis vorbereiten?
Bei uns lernen Sie aus dem Berufsfeld “Wirtschaft und Verwaltung” Inhalte aus den Bereichen …

·      Lagerlogistik und Handel,

·      Tourismus (jedoch nicht Hotel und Gastronomie),

·      Verkehr (nicht jedoch Kraftfahrer).

Deshalb geht es überwiegend um typische berufliche Tätigkeiten der Ausbildungsberufe, die im Berufsschulzweig unseres Oberstufenzentrums unterrichtet werden. Es lohnt sich also, wenn Sie sich gleich noch auf unserer Internetseite den Bereich „Berufsausbildung“ ansehen, denn wir erwarten von Ihnen bei der Anmeldung, dass Sie uns Ihre konkreten, realistischen Berufswünsche mitteilen. Informieren Sie sich rechtzeitig, welche Tätigkeiten in diesem Berufen zu erledigen sind und welche Voraussetzungen Sie dafür mitbringen müssen, damit Sie uns Ihre Wahl bei der Anmeldung begründen können.

Was ist, wenn ich gar nicht in diesen Berufen arbeiten will?
Viele Berliner Oberstufenzentren bieten den IBA-Bildungsgang an – mit sehr unterschiedlichen beruflichen Schwerpunkten: Kfz-Technik, Körperpflege, Gesundheit, Ernährung und vielen anderen mehr!

Wie bereite ich mich in der IBA auf eine Berufsausbildung vor?

Absolute Grundvoraussetzungen für einen erfolgreichen Abschluss des Bildungsganges sind eine entsprechende Lernbereitschaft und angemessenes soziales Verhalten. Sowohl unsere Lehrkräfte als auch die Praktikumsbetriebe legen Wert auf Höflichkeit, Engagement und Zuverlässigkeit.

1.    Sie lernen im Fach Betriebslehre die theoretischen Grundlagen für die oben genannten beruflichen Bereiche und im Fach Betriebspraxis bereiten wir Sie auf die Anwendung dieses Wissens im Praktikumsbetrieb vor.

2.    Sie erlernen von Anfang an praktischen Tätigkeiten in einem Praktikumsbetrieb, der Ausbildungsplätze in dem von Ihnen angestrebten Beruf anbietet. Sie müssen dort Betriebliche Lernaufgaben lösen, die wir benoten. Ohne erfolgreichen Abschluss der Praktika bekommen Sie keinen Abschluss und kein Zeugnis, egal wie Ihre sonstigen Noten sind! Darum sind Fehltage im Betrieb in den Ferien nachzuarbeiten. Sie sollten also schon während der Zeit der Anmeldung Praktikumsbetriebe suchen.

3.    Im Fach Wirtschafts- und Sozialkunde lernen Sie wichtige Grundlagen des Arbeitslebens, z. B. zu rechtlichen Sachverhalten.

4.    Sie arbeiten an Ihrer physischen und psychischen Fitness im Fach Sport/Gesundheitsförderung (Glück).

5.    Sie trainieren Ihr Arbeits- und Sozialverhalten, denn wir und die Betriebe achten besonders auf Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Sorgfalt und gute Umgangsformen. Bei Verhaltensproblemen lernen Sie im Trainingsraum, Ihr Verhalten besser zu steuern.

6.    Sie verbessern sich in den allgemeinbildenden Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik, denn alle Arbeitgeber erwarten gute Sprach- und Rechenkenntnisse.

Bekomme ich am Ende der IBA automatisch den eBBR oder den MSA?
Nein. Sie werden zu den Prüfungen zugelassen, wenn Sie bestimmte Leistungen in allen Fächern zeigen. Wenn Sie besonders gut sind, werden Sie sogar zu den MSA-Prüfungen zugelassen, auch ohne dass Sie schon einen Abschluss haben.

Sie bekommen am Ende des IBA-Jahres einen Abschluss, wenn Sie …

1.    an mindestens 70 % des Pflichtunterrichts in allen Fächern teilgenommen haben

2.    und die Prüfungen bestanden haben

3.    und Ihre Jahrgangsnoten den erforderlichen Notendurchschnitt aufweisen.

Sie haben noch immer Fragen? Das finden Sie alles sehr kompliziert und nicht verständlich? Dann kommen Sie zum Tag der offenen Tür – den Termin finden Sie auf diesen Internetseite. Wir beraten Sie gern!

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt ab März bis spätestens Juni des Jahres persönlich im Sekretariat mit dem vollständig ausgefüllten Anmelde- und Leitbogen und den für die Anmeldung aufgeführten Unterlagen.

Anmeldezeiten:

Montag+Donnerstag:08:00 – 08:30 Uhr

                                     09:30 – 10:00 Uhr

                                     11:20 – 12:00 Uhr

Dienstag:                    11:20 – 12:00 Uhr

                                     13:20 – 15:00 Uhr

Mittwoch:                   13:20 – 16:00 Uhr

Freitag:                        11:20 – 12:00 Uhr

                                     13:20 – 14:00 Uhr

Erdgeschoss – Raum 1.4.06  – Frau Schu

Für die Anmeldung benötigen Sie:

  • das Anmeldeformular unserer Schule (erhältlich im Sekretariat)
  • den ausgefüllten und gestempelten Anmelde- und Leitbogen von der abgebenden Schule oder Ihrer zuständigen Jugendberufsagentur
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • zwei Passbilder neueren Datums
  • Kopie des zuletzt erhaltenen Zeugnisses + Beiblatt zum Schulabschluss / Information über Arbeits- und Sozialverhalten
  • von Bewerbern, die bereits eine 10. Klasse abgeschlossen haben, benötigen wir Nachweise über Tätigkeiten nach dem Schulabschluss bzw. Zeugniskopien + Beiblatt zum Schulabschluss
  • Fotokopie des Personalausweises (Vorder- und Rückseite) bzw.
  • Aufenthaltsgenehmigung (bei Bewerbern mit ausländischer Staatsangehörigkeit)

Wichtige Hinweise:

Es werden nur vollständig ausgefüllte und unterschriebene Originalformulare oder Ausdrucke aus dem elektronischen Anmelde- und Leitsystem (EALS) angenommen. Die Eingabe der Anmeldedaten in EALS durch die abgebende Schule muss auf dem Anmelde- und Leitbogen schriftlich vermerkt sein.

Achtung:

Nach Vergabe aller freien Schulplätze ist eine Anmeldung am OSZ Lotis nicht mehr möglich. Sie erhalten jedoch Informationen über Bildungsangebote weiterer beruflicher Schulen im Land Berlin.

Jugendliche, die nach Verlassen der Sekundarstufe I nicht direkt eine weiterführende Schule besucht haben, können nur über eine Einzelfallprüfung bei Vorhandensein noch freier Kapazitäten aufgenommen werden.

Wer bereits den MSA erworben hat oder bereits eine einjährige Berufsfachschule besucht hat, hat keinen Anspruch mehr auf einen Schulplatz am OSZ Lotis.

Weitere Aufnahmevoraussetzungen am OSZ Lotis:

Vorlage Abschluss-/Abgangszeugnis am 24.06.2020 zwischen 12:00-13:00 Uhr in der Aula; wer nicht persönlich erscheint oder sich nicht durch einen schriftlich Bevollmächtigen vertreten lässt, wird nicht aufgenommen.

Auskünfte und Beratung: Frau Schu (Sekretariat Raum 1.4.06, Tel. 7 86 045 36)

Hinweise für Eltern

Wie kann ich mein Kind unterstützen?

  1. Unterstützen Sie Ihr Kind darin, dass es jeden Tag um 8:00 Uhr in der Schule ankommt und täglich bis zum Unterrichtsende da bleibt. Wichtige Termine wie Arzt, Behörde, Familie müssen in diesem Jahr nachmittags, in den Ferien, oder am Wochenende stattfinden. Wenn Ihr Kind in einem Fach mehr als 30% gefehlt hat, ist es durchgefallen, auch wenn es krank war.
  2. Unterstützen Sie Ihr Kind dabei, in diesem Jahr nicht nebenbei zu arbeiten, sondern sich voll auf die Schule zu konzentrieren.
  3. Wenn möglich: Helfen Sie Ihrem Kind dabei, einen passenden Praktikumsplatz zu finden.

Bekomme ich für mein Kind weiter Kindergeld während des IBA-Jahres, auch wenn es volljährig ist?
Ja, falls Ihr Kind die anderen Kindergeld-Voraussetzungen erfüllt und wenn Ihr Kind tatsächlich am Unterricht teilnimmt und nicht unentschuldigt fehlt.

Muss ich meinem Kind einen neuen Computer kaufen?
Nein! Während des Unterrichts stellen wir den Schülern Computer zur Verfügung. Darüberhinaus wäre es gut, wenn Ihr Kind zu Hause an einem Computer seinen Praktikumsbericht schreiben kann und sich auf den MSA-Vortrag vorbereiten kann. Das muss aber kein neuer PC sein.

Braucht mein Kind Internet?
Ja, zur Vorbereitung des MSA-Vortrags, zum Versenden und Empfangen von Dateien wäre das sehr nützlich.