Allgemein

Gewinn der Berliner Meisterschaft

Finale: Fußballteam des OSZ Lotis gewinnt Berliner Fußball-Meisterschaft!

In einem sehr ansehnlichen Spiel besiegte das Team unseres OSZ Lotis die Wilma Rudolph Oberschule mit 6:1 und gewinnt die Berliner Landesmeisterschaft im Schulfußball.

Am Dienstag, dem 15. März, traten in Spandau die Wilma Rudolph Oberschule und das OSZ Lotis an um den Landesmeistertitel im Schulfußball (WK 0) zu erringen. Beide Schulen hatten sich im Oktober als Gruppenzweite ihrer Vorrunden für das Halbfinale qualifiziert. Mit einem 10:2 Sieg im Halbfinale über die Bröndby-Oberschule qualifizierte sich die Wilma Rudolph Oberschule souverän für das Finale. Das OSZ Lotis gewann in dem anderen Halbfinale ein zerfahrenes Spiel knapp aber verdient mit 2:1 gegen die Hans-Litten-Schule (ehemals OSZ Recht).

Einen klaren Favoriten für das Finale gab es trotzdem nicht und die Ergebnisse unserer Schule aus der Vorrunde und dem Halbfinale gaben keinen Anlass zu überschwänglichen Optimismus. Entsprechend konzentriert und fokussiert startete die Elf des OSZ Lotis in die Partie und dominierte die ersten 25 Minuten. Mit traumhaften Spielzügen kombinierte sich unser Team immer wieder gefährlich in den Strafraum des Gegners und kreierte etliche sehr gute Einschussmöglichkeiten. Lediglich die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig und so stand es zur Mitte der ersten Halbzeit aus Sicht des OSZ Lotis „nur“ 0:0. Kleine Unaufmerksamkeiten im Umschaltverhalten führten anschließend zu guten Chancen des Gegners und nur der Pfosten verhinderte das 1:0 für die Wilma Rudolph Oberschule. Es waren allerdings die einzig gefährlichen Situationen für unsere Schule. Ansonsten kontrollierte unsere Mannschaft den Gegner in allen Mannschaftsteilen, weshalb in diesem Bericht auch auf die Nennung der Torschützen verzichtet wird. Die 2:0 Halbzeitführung war der Verdienst der gesamten Mannschaft… einer Mannschaft, deren Spiel geprägt war von Einsatz und Leidenschaft, in der alle für einen und einer für alle rannte, jeder Spieler die gesamte Zeit sein Bestes gab und die frei von jeglichem Egoismus und persönlichen Befindlichkeiten meisterlich aufspielte. Es würde der Mannschaftsleistung nicht gerecht, wenn einzelne Personen hervorgehoben werden würden.

Die Halbzeitpause wurde genutzt um sich gegenseitig daran zu erinnern, dass das Spiel noch nicht gewonnen und der Titel noch nicht unser sei. Der zweite Spielabschnitt sollte deshalb genauso engagiert angegangen werden wie Durchgang eins.

Gesagt, getan! Unsere Mannschaft spielte auch in der zweiten Hälfte souverän auf. Und so folgten zauberhaften Spielzügen noch unglaublichere Kombinationen, welche schließlich in dem ein oder anderen spektakulären Tor gipfelten. Es war ein berauschendes Fußballfest und für Außenstehende ein wahrer Augenschmaus. Folgerichtig landete der Pokal verdient in den Händen des OSZ Lotis… in den Händen einer Mannschaft, die sich aus unterschiedlichsten Bildungsgängen, Jahrgängen und Nationalitäten zusammensetzte. Das ist tatsächlich gelebte Integration! Auf diese Mannschaft können wir, kann unser OSZ stolz sein.

An dieser Stelle sei auch dem Gegner ausdrücklich Respekt gezollt, der sich niemals aufgab, immer fair blieb und sich den Ehrentreffer damit mehr als verdiente.

Zum Kader des OSZ Lotis gehörten im Laufe des Schuljahres 2021/22:

Ronny Abdallah (SL11), Abdulfailu Abubakar (FL01), Luis Arbter (Gym), Gabriel Bdeir (TK13), Nico Bein (LL92), Louis-Miguel Brodda (LL05), Niklas Bleyel (LL06), Rodney Drahaim (LL93), Abdoul Fofana(B11F), Jannis Harms (LL06), Abu Jarah (IBA 21E), Florian Klose (LL93), Joris Ben Koks (B126V), Lukas Lentner (LL), Adrian Maraun (LL01), Babacar Ndong (FL13), Halil Padem (B212V), Björn Sailer (LL91), Kemal Satici (11c), Lucas Steiniert (C, LL94), Benjamin Suljic (LL11), Christopher Vorwerk (C, LL91), Dorinel Wittstock (TK93), Paul Zmarsly (SL11). (Die kursiv gedruckten Spieler haben die Ausbildung bereits abgeschlossen oder beendet und sind aktuell nicht mehr Schüler unserer Schule.)

Die Mannschaft des OSZ Lotis dankt:

  • den Lehrkräften des OSZ Lotis für die Unterstützung bei der Akquise der Spieler,
  • dem Schulverein* für die Bereitstellung der Pausenverpflegung,
  • den Betrieben für die Möglichkeit der Teilnahme an Arbeitstagen,
  • Herrn Christian Lücking für das Waschen der Trikots und
  • dem gesamten Kollegium des OSZ Lotis für die tolle Unterstützung

* Wer dem Schulverein etwas Spenden möchte und/oder für  nur 16 €/Jahr Mitglied werden möchte (beides steuerlich ansetzbar), wendet sich bitte an Regina George (george@osz-lotis.de).

Headcoach Silvio Steinig