Leitsätze Nr. 1 und 4:

Unterrichtsentwicklung am OSZ Lotis 

 

Eigenverantwortung und Handlungskompetenz zu fördern und damit unseren Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung und zum beruflichen Erfolg unserer Schülerinnen und Schüler zu leisten, ist unser Anliegen in der Unterrichtsarbeit.

Unsere Schülerschaft ist bezüglich ihrer Bildungsvoraussetzungen, ihrer sozialen Lage und ihrer Bildungsziele heterogen zusammengesetzt: Auszubildende mit Abitur haben ein festes Berufsziel vor Augen und werden möglicherweise in wenigen Jahren selbstständie Makler oder Steuerberater sein. Andere wiederum streben ihre Hochschulreife erst an und möchten in wenigen Jahren an einer Hochschule studieren. Wieder andere bringen aus der Mittelstufe Misserfolgserlebnisse, Lernstörungen und Verhaltensauffälligkeiten mit. Sie suchen nun eine neue Perspektive, möchten einen Schulabschluss und sich nach einem Jahr erfolgreich um einen Ausbildungsplatz bewerben.

Für alle diese jungen Erwachsenen braucht es maßgeschneiderte Bildungskonzepte für motivierenden, teamorientierten und lebens- wie praxisnahen Unterricht. Gleichzeitig ist, ebenso maßgeschneidert, der respektvolle und wertschätzende Umgang mit Gleichgestellten und Vorgesetzten und nicht zuletzt mit sich selbst einzuüben und so eine tolerante, integrative und gewaltfreie Atmosphäre zu schaffen.