Leitsätze Nr. 5 und 6:

Personalentwicklung am OSZ Lotis

In einer lernenden Organisation stehen die Menschen im Mittelpunkt. Von ihrem Willen und Wirken hängt es ab, ob sich die Organisation lebendig weiterentwickelt oder ob sie verharrt und schließlich zurückfällt.

Unsere Arbeitsbeziehungen sollen von Kooperation und Kollegialität geprägt sein. Wir erwarten daher von jedem Einzelnen Engagement für die gemeinsamen Ziele und Konfliktfähigkeit bei der Auseinandersetzung für die richtigen Wege.

Die kollegiale Zusammenarbeit findet fachlich in den Bildungsgängen und Fachbereichen statt. Um eine breite demokratische Mitbestimmung zu gewährleisten, sind alle im Schulgesetz vorgesehenen Gremien eingerichtet und tagen kontinuierlich. Die Vorsitzenden berichten über die Umsetzung gefasster Bechlüsse und erstellen einen jährlichen Rechenschaftsbericht. In zusätzlich zu den Gremien eingerichteten Kommissionen haben Interessierte Gelegenheit, zu bestimmten Sachthemen beratend und entscheidend an der Gestaltung des Schullebens mitzuwirken.

Wer mitgestalten will, benötigt Information. Auf die Gestaltung und Nutzung formeller und informeller Kommunikationswege ist besondere Sorgfalt zu legen.

Ein enspanntes, von gegenseitiger Wertschätzung geprägtes Arbeitsklima stärkt nicht zuletzt die Gesundheit der Menschen in der Organisation. Gesundheitsmanagement wird durch gezielte Angebote und Maßnahmen gegen Belastungen am Arbeitsplatz betrieben.