Steuerfachangestellte

Von: Leitung Abteilung I
, 24.01.2019 um 16:32 Kategorie: Event

Ausbildung

Für den Ausbildungsberuf "Steuerfachangestellte/r" gibt es ein breites und anspruchsvolles Tätigkeitsspektrum und gute Karrierechancen. Die Ausbildung zur/zum Steuerfachangestellten dauert in der Regel drei Jahr, kann aber unter bestimmten Voraussetzungen auf 2 1/2 oder 2 Jahre verkürzt werden. Die Auszubildenden besuchen an zwei Tagen in der Woche die Berufsschule und können so Praxis und Theorie ideal verbinden.

Wer nach abgeschlossener Ausbildung "Lust auf mehr" hat, kann bei besonderer fachlicher Qualifikation und persönlicher Einsatzbereitschaft weitere Stufen auf der Karriereleiter erklimmen, so z.B. die Fortbildungsprüfung zur/zum Steuerfachwirt/in oder die Steuerberaterprüfung ablegen.

Infos zum Berufsbild unter: www.mehr-als- du-denkst.de

Infos zu Ausbildungsplätzen unter: www.stbk-berlin.de

Wie werde ich Steuerfachangestellte/r?

Ganz einfach: Einen Ausbildungsvertrag mit einer Steuerkanzlei oder Steuerberatungsgesellschaft abschließen, den Ausbildungsvertrag bei der Steuerberaterkammer Berlin eintragen lassen und sich am OSZ Lotis für den Berufsschulunterricht anmelden. Herzlich willkommen!

 

Berufsausbildung mit Abitur:

Sie möchten das Abitur machen und gleichzeitig innerhalb von nur 4 Jahren eine Ausbildung zum/zur Steuerfachangestellten absolvieren: Wählen Sie unsere Doppelqualifikation! 

Berufsausbildung mit Bachelor:

Das innovative Ausbildungsmodell stellt eine Kombination aus der dualen Berufsausbildung zur/zum Steuerfachangestellten mit einem Bachelor-Hochschulstudium „Betriebswirtschaftslehre“ dar.

Berufsschule

Unser Oberstufenzentrum wird gegenwärtig zu einem der modernsten Schulen Berlins umgebaut. Wir erhalten einen hochleistungsfähigen Internetanschluss und alle Unterrichtsräume werden mit Internet, Beamer und PC vernetzt, so dass unsere Schülerinnen und Schüler mit modernen Medien jederzeit und überall im Gebäude online arbeiten können.

Digitalisierung durchdringt seit vielen Jahren unser gesamtes Leben

Zeitreise: Evolution of the desk

In der zukünftigen Entwicklung des Ausbildungsberufes zum Steuerfachanmgestellten nehmen die Digitalisierung und ihre Folgen für die Praxis eine zentrale Position ein. Gerade junge Menschen der Generation „Millennial“ werden die notwendige digitale Transformation in der Gesellschaft vorantreiben.

Kurzübersicht:

Ausbildungssystem: duales System 

  • praktischer Teil: 3 Wochentage im Ausbildungsbetrieb
  • theoretischer Teil: 2 Wochentage in der Berufsschule 

Berufsschulpflicht: 

  • für Azubis, die ihre Ausbildung vor Vollendung des 21. Lebensjahres begonnen haben, besteht eine Pflicht
  • für die älteren Azubis besteht das Recht zum Besuch der Berufsschule

Dauer: regulär 3 Jahre

  • Verkürzungsmöglichkeit auf 2,5 oder 2 Jahre 
  • generelle Verkürzungsmöglichkeit bei Nachweis einer Fachhochschul- oder Hochschulreife, sofern der Ausbildungsbetrieb zustimmt.

Vorziehen der Prüfung

  • Am Ende des 4. Semesters kann eine Verkürzung vereinbart werden, wenn in den Fächern Steuerlehre, Rechnungswesen, Wirtschaftslehre und Sozialkunde im Zeugnis ein Notendurchschnitt von mindestens 1,7 erreicht wurde. Grundsätzliche Voraussetzungen ist jedoch immer auch hier die Zustimmung des Ausbildungsbetriebes.

Abschlussprüfung

  • Schriftliche Prüfungsfächer: Steuerlehre, Rechnungswesen, Wirtschaftslehre/Sozialkunde
  • Mündliche Prüfung: Mandantenorientierte Sachbearbeitung