Integrierte Berufsausbildungsvorbereitung (IBA)

früher: einjährige kaufmännische Berufsfachschule (OBF) und berufsqualifizierender Lehrgang (BQL)
 
Was ist das Ziel der IBA? Was kann ich erreichen?

Ziel der IBA ist es, Sie auf eine Berufsausbildung in einem bestimmten Bereich vorzubereiten, d. h. Sie sind an der Ausbildungsplatzsuche in diesen beruflichen Bereich ernsthaft interessiert. Dabei unterstützen wir Sie.

Auf welche Berufe kann ich mich am OSZ-Lotis vorbereiten?
Bei uns lernen Sie Inhalte, die Sie auf eine Ausbildung als "Kaufmann /-frau für Büromanagement" oder als "Fachkraft Lagerlogistik" vorbereiten. Beides sind Ausbildungen aus dem Berufsfeld "Wirtschaft und Verwaltung". Sie haben oft mit dem Computer zu tun. Sie arbeiten mit Dokumenten, mit Rechnungen, mit Zahlen, meist in Büros, manchmal auch im Lager. Man erwartet von Ihnen neben grundlegenden Deutsch-, Englisch- und Mathematikkenntnissen vor allem gutes Arbeits- und Sozialverhalten: Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Sorgfalt und gute Umgangsformen.

Was ist, wenn ich gar nicht im Büro arbeiten will?
Kein Problem! Dann suchen Sie sich ein Oberstufenzentrum, das besser zu Ihren Interessen passt. Viele Berliner Oberstufenzentren bieten den IBA-Bildungsgang an - mit sehr unterschiedlichen Schwerpunkten: von KfZ-Technik bis Körperpflege, von Einzelhandel bis Ernährung.

Wie bereite ich mich in der IBA auf eine Berufsausbildung vor?

  1. Sie verbessern sich in den allgemeinbildenden Fächern, besonders in Deutsch, Englisch und Mathematik.
  2. Für Sie kommen neue Inhalte hinzu, damit Sie lernen, worauf es in den Berufen "Kaufmann/ -frau für Büromanagement" und "Fachkraft Lagerlogistik" ankommt: Grundlagen wirtschaftlichen Handelns, Beispiele aus der betrieblichen Praxis, Datenverarbeitung, Bewerbungstraining usw...
  3. Sie absolvieren zwei Betriebspraktika. Damit wir diese anerkennen, müssen Sie u.a. nachweisen, dass Sie die Praktika im Büro oder im Lager gemacht haben.
  4. Sie trainieren Ihr Arbeits- und Sozialverhalten, denn wir achten besonders auf die Einhaltung von Schul- und Klassenregeln. Bei Verhaltensproblemen lernen Sie im Trainingsraum, Ihr Verhalten besser zu steuern.

Wie wichtig sind die Praktika für mich?
Extrem wichtig! Zwei erfolgreiche Praktika sind eine notwendige Bedingung für den erfolgreichen Abschluss der IBA. Genauer: Ohne erfolgreichen Abschluss beider Praktika bekommen Sie keinen Abschluss und kein Zeugnis, egal wie Ihre sonstigen Noten sind! Das erste Praktikum findet Ende des ersten Schulhalbjahres statt, das zweite Ende des zweiten Schulhalbjahres. Beide Praktika sollen im gleichen Betrieb stattfinden. Die Praktikumsdauer darf nicht unterschritten werden: Fehltage müssen Sie in den Schulferien nacharbeiten. Das erste Praktikum ist vier Tage pro Woche mit einem Berufsschultag, das zweite ist fünf Tage pro Woche - mit 8 Arbeitsstunden täglich.

Wer sucht mir einen Praktikumsplatz?
Sie. Fangen Sie sofort mit dem Suchen an! Wir helfen Ihnen später, aus dem, was Sie gefunden haben, passende Betriebe auszuwählen und sich zu bewerben.

Bekomme ich am Ende der IBA automatisch den MSA?
Nein. Das Ziel der IBA ist der Übergang in eine Berufsausbildung. Der MSA war das Ziel der 10. Klasse. Aber Sie können sich als IBA-Schüler unter bestimmten Voraussetzungen zu den MSA-Prüfungen anmelden. Falls Sie die Prüfungen bestehen und wenn Ihre Jahrgangsnoten den erforderlichen Notendurchschnitt aufweisen und Sie an mindestens 70 % des Pflichtunterrichts teilgenommen haben, dann haben Sie am Ende des IBA-Jahres den MSA geschafft.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um während der IBA den MSA zu schaffen?

  1. Die Wichtigste: Ändern! Es hatte Gründe, warum Sie in der 10. Klasse den MSA nicht geschafft haben. An diesen Problemen müssen Sie arbeiten.
  2. Die MSA-Prüfungen bestehen. Das MSA-Vortragsthema wird ihnen vorgegeben.
  3. Die IBA bestehen, dazu gehören: die Praktika, der Notendurchschnitt der Jahrgangsnoten und mehr als 70% Anwesenheit im Unterricht.

Welche anderen Schulabschlüsse kann ich in der IBA erreichen?

Falls Ihre Leistungen für den MSA nicht ausreichen, ist es möglich die Berufsbildungsreife bzw. die erweiterte Berufsbildungsreife (früher: Hauptschulabschluss bzw. erweiterter Hauptschulabschluss) zu erwerben.

Wie lange dauert die IBA?

Ein Schuljahr. Der Unterricht findet montags bis freitags täglich zwischen 8:00 und 15:05 statt. Sie haben die Berliner Ferien. In den Winterferien und zu Beginn der Sommerferien müssen Sie unter Umständen Zeit zum Nacharbeiten von Praktikums-Fehltagen einplanen.

Kann ich nebenbei arbeiten?

Nein! Der IBA-Bildungsgang ist ein Fulltime-Job.